NARBENBEHANDLUNG NACH SELBSTVERLETZUNG / RITZEN AM ARM

Sich selbst zu verletzen kann zu Narben führen, die ein Leben lang halten können.

Sie können unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich ziehen oder Fragen aufwerfen.

Geduld und Zeit waren in der Vergangenheit die beiden Schlüsselfaktoren beim Verringern des Erscheinungsbilds von Narben.

Es gibt aber inzwischen andere Methoden, um das Hervortreten deiner Narben zu verringern, dazu gehören ausgewählte Cremes und medizin-kosmetische Behandlungen.

Es ist nicht gesagt, dass sich die Narben mit der Behandlung PLASMA und/oder Tixel völlig entfernen lassen. Doch meist sind die Spuren des Ritzens in jungen Jahren soweit zu behandeln, dass der Grund ihrer Entstehung nicht mehr zu erkennen ist.

Gerne beraten wir Dich/Sie über die neuen Behandlungsmöglichkeiten

Laut einer aktuellen deutschen Studie verletzen sich 15-26% der Jugendlichen selbst.

Die allermeisten haben Erfahrungen mit dem Thema, weil entweder sie selbst oder Menschen aus ihrem Umfeld betroffen sind. Trotzdem wird selbstverletzendes Verhalten mit Scherzen über „ritzen” trivialisiert. Dabei ist jede Art von Selbstverletzung ein Zeichen dafür, dass es der Person nicht gut geht. Egal, ob es ein Kratzer oder ein tiefer Schnitt ist. Während manche Menschen, die mitten in der Krankheit stecken, kaum Hilfe bekommen, werden andere wegen ihrer Narben ständig angesprochen, obwohl sie schon komplett verheilt sind. Dabei sollte es genau anders herum sein. Es braucht also dringend Aufklärung und Hilfe.

Preise können erst nach der Beratung festgelegt werden!

Um eine Vorstellung über die Preisgestaltung zu bekommen, anbei zwei Behandlungsmöglichkeiten:

Plasma – Behandlung – 20 Minuten – Euro 89,00

Plasma – Behandlung in Verbindung mit Tixel – ab Euro 249,00

Paketpreise mit 5 bzw. 10 Behandlungen empfohlen!