10 gute Gründe zur Kosmetik zu gehen

10 gute Gründe zur Kosmetik zu gehen

1. Professionelle Hautdiagnose

Die speziell ausgebildete Kosmetikerin erkennt, was Ihre Haut benötigt. Mit Hilfe von Lupe und starker Lichtquelle analysiert sie ganz exakt die abgeschminkte Haut.

Denn, anders ist eine exakte Einschätzung nicht wirklich möglich.
Die Erfahrung zeigt: 80% der Verbraucherinnen meinen, ihren Hautzustand, z. B. ob feuchtigkeitsarm, trocken, ölig oder empfindlich selbst zu kennen. Dabei liegen knapp 90% falsch.

2. Professionelle Kosmetikprodukte

In der Kosmetik-Behandlung wird ausschließlich Wirkstoff-Kosmetik angewandt. Die Konzentration an Wirkstoffen bewegt sich nah an der Grenze zur Pharmazie, das heißt, sie ist aufgrund der hohen Konzentration gerade noch frei verkäuflich. Diese Kosmetik gehört, oft kombiniert mit apparativer Kosmetik als Wirkungsverstärker, in die Hände intensiv geschulten Fachpersonals. Zusammen mit einer professionellen Heimpflege zwischen den einzelnen Besuchen bei Ihrer Kosmetikerin, erreichen Sie die besten Ergebnisse und können Ihren Hautzustand erheblich verbessern. Häufig selbst in der Forschung tätig, verwenden die Profikosmetik-Hersteller neuste Wirkstoffe und gelten oft als Vorreiter der Branche.

3. Loslassen

In unserer hektischen Welt wünschen sich viele Ruhe und Entspannung und möchten sich einmal rundum in entspannender Atmosphäre verwöhnen lassen. Ihre Kosmetikerin hilft Ihnen dabei.

4. Aufeinander abgestimmte Behandlung

Eine Behandlung, die in den einzelnen Schritten ineinander greift und sich ergänzt, bietet Ihnen das beste Ergebnis für einen perfekten Teint.

5. Verbessertes Hautbild

Viele Menschen finden sich mit ihrem Hautbild ab – dabei kann mit einer abgestimmten Behandlung und Pflege der Teint sehr verbessert, Hautprobleme können gemildert werden oder sie können sich ganz zurückbilden. Die Kosmetikerin geht mit Ihnen gemeinsam den Weg zu schöner Haut.

6. Falsche Pflege kann große Schäden anrichten

Allergien, empfindliche oder ausgetrocknete Haut, Trockenheits-Ekzeme, Unreinheiten, dies sind nur einige der Probleme, die man sich mit der Verwendung der fürs eigene Hautbild falschen Pflege „heranzüchten“ kann. Auch die Bedürfnisse der Haut ändern sich im Laufe des Lebens – auch schon innerhalb der Jahreszeiten. Ihre Kosmetikerin berät Sie umfassend.

7. Die Kosmetikerin hat Ihre Haut und ihre Bedürfnisse im Blick

Die Kosmetikerin hat es gelernt, Hautprobleme zu beurteilen und empfiehlt Ihnen bei Bedarf den Besuch eines Dermatologen, wenn Schwierigkeiten nicht durch adäquate Pflege in den Griff zu bekommen sind.

8. Der Kurz- und der Langzeiteffekt

Sie möchten dauerhaft schönere Haut? Neben dem intensiven Schönheits-Effekt direkt nach der Behandlung soll auch für einen Langzeiteffekt und die Verbesserung des Hautbildes gesorgt werden. Die Fachkosmetikerin berät Sie bzgl. der richtigen Heimpflege zwischen den einzelnen Besuchen im Institut oder Spa.

9. Ganzheitsgedanke

Oft wird nicht nur die Haut gepflegt, für einige Kunden ist auch ein Vertrauensverhältnis zu der Kosmetikerin wichtig, um sich wohlzufühlen. Auch einmal Privates von sich zu erzählen. Die Fachkosmetikerin versucht, nicht nur die Haut zu verschönern, sondern auch die Seele zu entspannen.

10. Behandlung vor Ort

Für viele Behandlungen sind leistungsstarke und teure Apparate notwendig, die nur von ausgebildetem Fachpersonal bedient werden dürfen. Diese Treatments sind sehr effektiv – und es gibt sie nur bei medical cosmetics